Language switcher

Search form

Abwicklung

Sub Header

Übergeordnetes Ziel der BRRD ist die Gewährleistung einer angemessenen Abwicklung von Banken mit möglichst geringen Auswirkungen für die Realwirtschaft sowie die Finanzmarktstabilität. Hierzu gibt die Richtlinie sowohl zwei mögliche Abwicklungsansätze als auch vier mögliche Abwicklungsinstrumente vor. Mit Blick auf den Abwicklungsansatz wird zwischen dem sogenannten Single Point of Entry (SPE) und Multiple Point of Entry (MPE) unterschieden. Den SPE-Ansatz zeichnet die ausschließliche Anwendung der Abwicklungsinstrumente auf die Konzernobergesellschaft aus. Demgegenüber wird beim MPE-Ansatz jede Tochtergesellschaft individuell geprüft und bei Bedarf mit Abwicklungsinstrumenten belegt.

Unter die Abwicklungsinstrumente fallen folgende Maßnahmen:

  • Bail-in (Verlustbeteiligung und Rekapitalisierung durch Beteiligung der Gläubiger)
  • Unternehmensveräußerung
  • Übertragung auf ein Brückeninstitut
  • Übertragung auf eine Vermögensgesellschaft
Category: